Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier geniesse ich den See

Medienmitteilung des Gemeinderats

Neuorganisation des Notfalldienstes im Kanton Zürich
Die kantonale Gesundheitsdirektion hat in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft und den Ge­meinden die Notfalldienste neu organisiert. Ab 1. Januar 2018 ist eine unter ärztlicher Leitung stehende Triagestelle rund um die Uhr über eine kantonsweit einheitliche Telefonnummer er­reichbar.
Um die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung – auch ausserhalb der ordentlichen Ar­beitszeit des Arztes, Zahnarztes oder Apothekers und auch für diejenigen, die über keine direkte medizinische Ansprechperson verfügen – weiterhin sicherzustellen, haben die Ärztegesellschaft des Kantons Zürich, der Verband der Gemeindepräsidenten des Kantons Zürich und die Ge­sundheitsdirektion die Notfalldienste neu organisiert. Als Drehscheibe dient neu eine zentrale Triagestelle unter ärztlicher Leitung, die das gesamte Kantonsgebiet abdeckt; angeschlossen sind auch Organisationen der Zahnärzte und Apotheken. Ab 1. Januar 2018 werden unter der Telefonnummer 0800 33 66 55 rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, alle Anrufe entge­gengenommen und an entsprechende Leistungserbringer weitergeleitet. Die neue Triagestelle ist klar von der Notrufnummer 144 zu unterscheiden. Beide Organisationen decken zwei ver­schiedene Bereiche ab. Der Rettungsdienst kommt dann zum Einsatz, wenn eine lebensbedroh­liche Situation vorliegt und ein sofortiger Transport ins Spital notwendig ist. Die neue ärztliche Triagestelle ist dagegen für jene dringenden Fälle gedacht, wenn der eigene Hausarzt beispiels­weise bereits Feierabend hat oder, wenn auf keine medizinische Vertrauensperson zurückgegrif­fen werden kann.

Richtlinie für Formularabgabe zur Einreichung von Einbürgerungsgesuchen
Am 1. Januar 2018 trat das kantonale Bürgerrechtsgesetz und die dazugehörige Verordnung in Kraft. Die Erlasse regeln neu viele Bestimmungen und Voraussetzungen im Einbürgerungsver­fahren. In die Kompetenz der Gemeinden fallen nur noch die Festsetzung der Gebühren, die Prüfung der Grundkenntnisse sowie die Einreichung des Deutsch- und Staatskundekenntnistests zu Beginn des Verfahrens. In diesem Zusammenhang hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es aus Gründen der Verfahrenseffizienz Sinn macht, wenn die Gesuchstellerinnen und Ge­suchstel­ler die Nachweise über die absolvierten Deutsch- und Staatskundekenntnistests bereits dann vorlegen, wenn sie die notwendigen Formulare zur Einreichung des Einbürgerungsgesuchs bei der Ge­meindeverwaltung beziehen. Der Gemeinderat hat deshalb die zuständige Abteilung Bevölkerung und Si­cherheit ermächtigt, dieses Vorgehen in die Praxis zu übernehmen.

Ablösung Analog-Telefonie, Kreditbewilligung und Auftragsvergaben
Aufgrund der Tatsache, dass die Swisscom per Ende 2017 die Analog-Telefonie durch die Inter­nettelefonie (IP) bzw. «Voice-over» (VoiP) ablöst, müssen in der Gemeindeverwaltung, im Al­terszentrum sowie den Aussenstandorten der Feuerwehr, des Friedhofs, des Werkhofs und der Zwicky-Fabrik die bisherigen Telefonie-Anschlüsse auf der Basis von Analog- und ISDN-Anschlüs­sen ersetzt werden. Dafür ist eine Ausschreibung im Einladungsverfahren erfolgt. Basierend auf den Resultaten dieses Verfahrens hat der Gemeinderat für die Umsetzung der Ablösung der Analog-Telefonie einen Kredit von Fr. 104'000.– bewilligt. Mit der Realisierung wurde die Firma T&N Telekom & Netzwerk AG in Dietlikon beauftragt.

Genehmigung diverser Bauabrechnungen
Der Gemeinderat hat die Abrechnungen mehrerer Bauprojekte in Fällanden und Pfaffhausen genehmigt.

Grossplatzstrasse in Pfaffhausen: Fahrbahnsanierung und Erneuerung Mischwasserkanalisation
Am 6. September 2011 bewilligte der Gemeinderat einen gebundenen Kredit von Fr. 584'300.- für die Erneuerung der Mischwasserkanalisation und die Sanierung der Grossplatzstrasse in Pfaffhausen. Die entsprechende Bauabrechnung schliesst mit insgesamt Fr. 563'330.28 ab. Die Minderkosten von Fr. 20'994.75 (-3,6 %) sind auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem darauf, dass die Fahrbahnsanierung und die Kanalisation fast keine Regiearbeiten er­forderten. Bei der Mischwasserkanalisation verhalfen zudem tiefe Offertpreise zu einer günstige­ren Realisation.

Erneuerung Mischwasserkanalisation an Schüepwis- und Egglerstrasse in Fällanden
Im August 2012 bewilligte der Gemeinderat einen Kredit von insgesamt Fr. 1'038'400.- für die Erneuerung der Strasse und die Erweiterung der Werkleitungen in der Schüepwis- und Eggler­strasse in Fällanden. Die Strassensanierungsarbeiten wurde bereits im Februar 2014 abgerech­net. Die Bauabrechnung über den Teilkredit von Fr. 80'000.– für die Erneuerung der Kanalisa­tion, die erst im 2014 innensaniert wurde, liegt mittlerweile vor. Mit Fr. 87'125.47 belaufen sich die Mehrkosten auf Fr. 7'125.47, was 8,9 % entspricht. Die Kostenüberschreitung ist auf harte Kalkablagerungen zurückzuführen, die entfernt werden mussten.

Bergstrasse bis Hopplenweg in Pfaffhausen: Fahrbahnsanierung und Erneuerung Mischwasser­kanalisation
Im Oktober 2012 bewilligte der Gemeinderat unter anderem einen Kredit von Fr. 400'000.- für die Erneuerung der Mischwasserkanalisation und die Fahrbahnsanie­rung der Bergstrasse bis Hopplenweg in Pfaffhausen. Die entsprechende Bauabrechnung schliesst total mit Fr. 289'466.75 ab. Die Minderkosten von Fr. 110'533.25 begründen sich in den tiefen Submis­sionspreisen und dass die Fahrbahnsanierung und die Kanalisation fast keine Regiearbeiten be­nötigten.

Personelles
Folgende Personen haben ihre Stelle bei der Gemeindeverwaltung per Ende Februar 2018 ge­kündigt: Marcel Ehlers, Leiter Abteilung Hoch- und Tiefbau 100 %, und Carol Karafiat, Fachspe­zialistin mbA Asyl- und Flüchtlingskoordination 90 % der Abteilung Soziales. Der Gemeinderat dankt den beiden austretenden Mitarbeitenden für ihre geleisteten Dienste und wünscht ihnen alles Gute.

Weitere Auskünfte für Medienschaffende
Leta Bezzola, Gemeindeschreiberin, leta.bezzola@faellanden.ch, Telefon 043 355 35 96
Rolf Rufer, Gemeindepräsident, rolfrufer@bluewin.ch, Telefon G 044 292 39 08

Dokument 2018_01_09_Gemeinderat_Faellanden_Medienmitteilung_Sitzung_2017_12_19.pdf (pdf, 139.2 kB)


Datum der Neuigkeit 9. Jan. 2018

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35
Telefax
043 355 35 36

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.