Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier spiele ich Fussball

Informationen des Gemeinderates Juni 2004

Fluglärmmessungen

Seit 30. Oktober 2003 sind die Südanflüge auf den Flughafen Zürich Realität. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Pfaffhausen und Benglen leiden besonders unter dem Fluglärm. Der Gemeinderat hat Fluglärmmessungen bewilligt, die in weiteren Rechtsverfahren verwendet werden könnten.


Die Anflüge auf die Piste 34 des Flughafens Zürich finden während Tagesrandstunden (werktags von 06.00 bis 07.08 Uhr sowie an Wochenenden und süddeutschen Feiertagen von 06.00 bis 09.08 Uhr) statt. Durch die neuen Anflugrouten sind die höher gelegenen Ortsteile der Gemeinde Fällanden zu sensiblen Zeiten erheblichem Fluglärm ausgesetzt.

Für allfällige private Entschädigungsforderungen gegenüber der Flughafen Zürich AG sind genau bezifferbare Angaben über die tatsächliche Fluglärmbelastung notwendig. Damit die Werte tatsächlich von Nutzen sind, müssen sie mit Präzisionsmessungen nach anerkannten Methoden ermittelt werden. Der Gemeinderat will mit den Gemeinden Maur und Küsnacht solche Messungen durchführen und hat dafür Fr. 7'500.-- bewilligt. In Fällanden sollen Messungen im Gebiet Pfaffhausen-Ebmatingen durchgeführt und so mit der Gemeinde Maur festgelegt werden, damit die Ergebnisse für die Gebiete beidseits der Gemeindegrenzen auswertbar sind. Die Messungen werden durch die kantonale Fachstelle für Lärmschutz überprüft und validiert, sodass sie in weiteren Rechtsverfahren verwendet werden könnten.


Kein billiger Strom im Sommer

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich geben ihren Endkunden in einer sehr kurzfristig angekündigten Aktion vom 1. Juli bis 30. September 2004 Energie zum Niedertarif ab. Würde das Elektrizitätswerk Fällanden gleichziehen, müssten dafür rund Fr. 490'000.-- eingesetzt werden; ein Betrag, der im Budget nicht vorgesehen ist. Der Verband Kommunaler Elektrizitätsversorgungs-Unternehmen im Kanton Zürich empfiehlt, sich dieser Sommeraktion nicht anzuschliessen. In Anbetracht der markanten finanziellen Auswirkungen verzichtet der Gemeinderat auf die Durchführung der EKZ-Sommeraktion.


Abwechslungsreiche Bundesfeier am 31. Juli

Letztes Jahr wurde die 1. August-Feier erstmals in einem grösseren Festzelt durchgeführt. Der Anklang war so gross, dass der Gemeinderat an diesem neuen Rahmen festhalten will. Da die Bundesfeier heuer auf einen Sonntag fällt, wird das Fest am Samstag Abend stattfinden. Das Programm startet um 18.00 Uhr. Für die Bewirtung ist der Chorus Crescendo verantwortlich, die musikalische Unterhaltung besorgt die Musikgesellschaft Fällanden. Später folgen die Ansprache von Gemeinderat Heiner Stiefel, Liedervorträge des Männerchors Fällenden (verstärkt durch den Männerchor Maur) und natürlich das Höhenfeuer. Ab Mitte Juli werden in der Gemeinde Plakate, Handzettel und ein Zeitungsinserat auf die Bundesfeier aufmerksam machen. Für den gesamten Anlass hat der Gemeinderat Fr. 20'000.-- bewilligt.


Personelles

Marco Drudi, Zumikon, ist der neue Betreuer der Anlässe im Kultur- und Begegnungszentrum Zwicky-Fabrik. Für Sauberkeit und Ordnung im Gebäude und darum herum sorgt in Zukunft Erwin Königsdorfer, Egg. Beide haben ihre Stelle am 1. Juli angetreten und werden von den bisherigen Stelleninhabern Kurt und Elsbeth Bäbi in ihre Aufgaben eingeführt.

Im Alterszentrum Sunnetal wird Gaby Messmann, Wallisellen, am 1. August ihre Arbeit als Pflegeassistentin aufnehmen. Mit der fortschreitenden Belegung des Pflegeheims und weil eine Person die Stelle noch nicht übernehmen konnte, hat der Gemeinderat zudem verschiedene befristete Anstellungen beschlossen.

Myriam Georges, Pfäffikon ZH, wird im August ihre Ausbildung als Betagtenbetreuerin beginnen. Für die praktische Ausbildung ist Frau Georges darauf angewiesen, weiter in der Pflegewohnung Pfaffhausen tätig sein zu können. Das Arbeitsverhältnis wurde vom Gemeinderat für die Dauer der Ausbildung bis längstens 31. August 2006 verlängert.


Weitere Beschlüsse des Gemeinderates

An den Sitzungen im Juni hat der Gemeinderat unter anderem auch folgende Beschlüsse gefasst:

  • Von der Jahresrechnung 2003 sowie der Geschäftstätigkeit der Stiftung Alterswohnungen Wigarten, Fällanden, wurde Kenntnis genommen und festgestellt, dass das Stiftungsvermögen seinem Zweck entsprechend verwendet worden ist.

  • Die Jahresrechnung 2003 des Zweckverbandes Kläranlage Volketswil-Schwerzenbach-Fällanden-Maur wurde samt Kostenverleger genehmigt. Auf die Gemeinde Fällanden entfällt ein Defizitanteil von Fr. 334'899.50. Der Anteil an den Investitionen beläuft sich für Fällanden auf Fr. 598'097.65.

  • Die Baukommission des Alterszentrums Sunnetal wurde unter bester Verdankung der geleisteten Arbeit aufgelöst. Die offenen Arbeiten werden vom Bauausschuss, bestehend aus der Gesundheitsvorsteherin, dem Bauherrenbegleiter, den Architekten, dem Leiter des Alterszentrums und der Stellvertreterin des Gemeindeschreibers, zu Ende geführt.


Fällanden, 6. Juli 2004


Kontaktperson:
Andreas Strahm, Gemeindeschreiber
Telefon 043 355 35 57
andreas.strahm@faellanden.ch

Datum der Neuigkeit 6. Juli 2004

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.