Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier sind wir aktiv und kommen in Schwung

Informationen des Gemeinderates September 2004

Gleichbleibender Steuerfuss für 2005

Die Steuerbelastung wird im kommenden Jahr nicht zunehmen. Gemeinderat und Schulpflege beantragen der Gemeindeversammlung vom 24. November 2004, die Steuerfüsse bei 40 % und 50 % des voraussichtlichen einfachen Staatssteuerertrages zu belassen. Der Voranschlag 2005 der Politischen Gemeinde geht von einem Aufwandüberschuss von Fr. 2'637'440.-- aus. Den Stimmberechtigten wird erstmals ein Globalkredit für den Betrieb des Alterszentrums Sunnetal vorgelegt.


In der Laufenden Rechnung 2005 nimmt der Gesamtaufwand gegenüber dem Voranschlag 2004 um rund 3,6 % auf Fr. 35'896'000.-- ab. Beim Gesamtertrag beträgt die Abnahme ca. 6,7 %; der Ertrag beläuft sich 2005 auf Fr. 33'258'560.--. Die Nettoinvestitionen liegen mit beinahe Fr. 4'200'000.-- knapp eine halbe Million Franken über dem Niveau des Voranschlages 2004, aber mehr als 2 Millionen Franken unter den Nettoinvestitionen des Jahres 2003. Die Abschreibungen bewegen sich mit Fr. 3'564'000.-- auf dem Niveau des Budgets 2004 und der Rechnung 2003. Beim Verwaltungsvermögen sind keine zusätzlichen Abschreibungen vorgesehen.

Aufgrund der rückläufigen Erträge ist im kommenden Jahr von einem Aufwandüberschuss von Fr. 2'637'440.-- auszugehen. Trotzdem reduziert sich das Eigenkapital in den Jahren 2004 und 2005 um nur Fr. 813'000.-- auf Fr. 39'007'000.--. Diese Entwicklung setzt allerdings voraus, dass die Rechnung des laufenden Jahres aufgrund überdurchschnittlich hoher Einnahmen bei den Grundsteuern und in Anbetracht der Tatsache, dass 2004 keine Finanzausgleichszahlungen geleistet werden müssen, entgegen dem Voranschlag mit einem Ertragsüberschuss abschliesst.

Die Gemeindeversammlung hat am 2. Juni 2004 grünes Licht für die Einführung eines Globalbudgets für das Alterszentrum Sunnetal gegeben und den entsprechenden Leistungsauftrag erteilt. Die Leistungen werden im Pflegeheim und dem Bistro Sunnetal, in den Alterswohnungen sowie der Pflegewohnung Pfaffhausen erbracht. Die Ergebnisse aus diesen drei Bereichen werden folgendermassen veranschlagt:

  • Pflegeheim mit Bistro Sunnetal: Aufwandüberschuss von Fr. 371'340.--
  • Alterswohnungen: Ertragsüberschuss von Fr. 128'400.--
  • Pflegewohnung Pfaffhausen: Aufwandüberschuss von Fr. 79'600.--

Entscheidend für die Höhe des nun zu bewilligenden Globalkredites von total Fr. 322'540.-- ist die im Leistungsauftrag festgehaltene durchschnittliche Belegung des Pflegeheims von 95 %.

Der November-Gemeindeversammlung wird als zweites Geschäft die Genehmigung der Abrechnung über den Bau des Kreisels Binz-/Bodenacherstrasse, Benglen, vorgelegt. Der im Juni 2003 bewilligte Kredit von Fr. 300'000.-- wurde um Fr. 65'000.-- unterschritten.


Strassen- und Kanalisationssanierung in Pfaffhausen

Der Kanton wird bald mit der Sanierung der Witikonstrasse zwischen Zürich und Binz beginnen. An der Kreuzung Witikon-/Zürichstrasse ist ein Kreisel geplant. Der Abschnitt der Zürichstrasse zwischen dem neuen Kreisel und dem Fussweg Rebacher ist ebenfalls sanierungsbedürftig und soll im Zusammenhang mit dem Ausbau der Kreuzung saniert werden. Zudem sind die heutigen Regenwasserkanäle in diesem Bereich nicht in der Lage, die im generellen Entwässerungsplan für den Vollausbau berechnete Regenwassermenge abzuleiten. Im Zusammenhang mit dem Bau des Kreisels müssen die Leitungen teilweise umgelegt und gleichzeitig vergrössert werden. Ferner soll der Regenwasserkanal zwischen der Zürichstrasse und dem Müserenbach als offener Bachlauf ausgestaltet werden, was die Umgebung ökologisch aufwerten wird.

Die vom Gemeinderat als gebunden bewilligten Ausgaben betragen Fr. 157'000.-- für die Sanierung der Zürichstrasse, Fr. 130'000.-- für die Regenwasserkanäle und Fr. 164'000.-- für die Offenlegung des Regenwasserkanals Zürichstrasse bis Müserenbach.


Neubau Sännhüttenwäg in Fällanden

Der Sännhüttenwäg verbindet die Maurstrasse mit der Bergstrasse und wird auch von Benglerinnen und Benglern rege benützt. Zwischen dem Unteren Rain und der Bergstrasse ist der Weg als Treppe ausgestaltet. Das vom Gemeinderat genehmigte Projekt sieht vor, die unregelmässigen Stufen in eine gut begehbare Treppe umzubauen und auch den Handlauf und die Beleuchtung zu erneuern. Die bewilligten Kosten betragen Fr. 115'000.--.


Sanierung Trafostation Pfaffhausen

Die Trafostation Pfaffhausen wurde 1967 in Betrieb genommen und ist am Ende der Lebensdauer angelangt. Mit der Ausführung des Projektes werden die Grenzwerte der Strahlenschutzverordnung wieder eingehalten. Die gesamten Kosten belaufen sich auf Fr. 240'500.-- und wurden als gebundene Ausgabe bewilligt.


Anpassung der Heimtaxen

Ende April dieses Jahres hat der Gemeinderat das Heimreglement, die Hausordnung und die Taxordnung für das Pflegeheim des Alterszentrums Sunnetal und die Pflegewohnung Pfaffhausen genehmigt und per 1. Juni 2004 in Kraft gesetzt. In der Taxordnung ist festgehalten, dass die Tarife nach Festlegung des Budgets für das Alterszentrum jährlich überprüft und sofern notwendig angepasst werden.

Das Alterszentrum hat für das Jahr 2004 die Taxen weitgehend von der Pflegewohnung Pfaffhausen übernommen. Die Taxen der Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegewohnung wurden nicht angehoben. Aufgrund des errechneten Budgets für das Jahr 2005 ist eine minime Erhöhung der Taxen angezeigt. Die Lohnsumme des Alterszentrums, welche per 2005 um 1,1 % angehoben werden muss, entspricht in etwa der Summe der Pensions- und Pflegebeiträge. Da bereits zum heutigen Zeitpunkt Unterdeckung herrscht, hat der Gemeinderat die Taxen per 1. Januar 2005 um 1,5 % angehoben.


Mehr Geld für Fussballclub Fällanden

Die Gemeinde unterstützt den Fussballclub Fällanden seit vielen Jahren mit Geld, der Möglichkeit, die Papierabfuhr durchzuführen und mit Arbeitsleistung. So mähen die Gemeindearbeiter beispielsweise die Spielfelder. Der Gemeinderat hat beschlossen, für die Jahre 2005 bis 2008 die Subventionen an den Fussballclub von Fr. 3'500.-- auf Fr. 15'000.-- zu erhöhen und zusätzlich die Regenerationsmassnahmen für die Spielfelder mit Kosten von Fr. 21'000.-- zu übernehmen.


Personelles

Als Pflegeassistentin im Alterszentrum Sunnetal wurde befristet Ana Paula Bartolini, Dietlikon, angestellt.


Weitere Beschlüsse des Gemeinderates

An den Sitzungen im September hat der Gemeinderat unter anderem auch folgende Beschlüsse gefasst:

  • Der Vertrag für die Gärtnerarbeiten auf dem Friedhof Zil und auf dem alten Friedhof wurde um ein weiteres Jahr verlängert. Die damit verbundenen Kosten betragen Fr. 94'500.--.

  • Für die Verlegung eines 16 kV-Kabels zwischen den Trafostationen Dübendorfstrasse und Rüteli wurden Fr. 50'000.-- bewilligt. Die Arbeiten drängen sich wegen eines Bauvorhabens an der Dübendorfstrasse auf.

  • Für die Ingenieurarbeiten im Zusammenhang mit dem Bau der Erschliessungsanlagen im Quartierplan Bergstrasse, Fällanden, wurden Fr. 24'400.-- gutgeheissen.

  • Damit das Bauamt die Planungsdaten der amtlichen Vermessung nutzen kann, wurden für die Anschaffung einer Datenbank Fr. 10'222.-- bewilligt.

  • Die Betriebs- und Kabelarbeiten für das Elektrizitätswerk Fällanden wurden per 1. Januar 2005 an die Glattwerk AG, Dübendorf, vergeben. Die voraussichtliche Auszahlung von Marketing- und Förderbeiträgen der Axpo/Interessengemeinschaft Glattalwerke wird knapp je zur Hälfte für die Übergabe der Arbeiten an die Glattwerk AG und für die 100-Jahr-Feier der Stromversorgung in Fällanden im Jahre 2006 verwendet.

  • Der Voranschlag 2005 des Zweckverbandes Kläranlage VSFM (Volketswil, Schwerzenbach, Fällanden, Maur) wurde genehmigt. Der auf Fällanden entfallende Aufwandüberschuss beträgt Fr. 307'378.35 (2004 Fr. 303'766.25). Die Nettoinvestitionen belaufen sich für Fällanden auf Fr. 1'851'045.-- (2004 Fr. 1'662'738.--).

  • Der Anteil der Politischen Gemeinde am Genossenschaftskapital der Genossenschaft Sportanlagen Dübendorf (GESPAD) wurde auf das Geschäftsjahr 2005/06 um Fr. 20'000.-- erhöht. Er beträgt ab 1. Juli 2005 Fr. 90'000.--.

  • Für die Zustandserfassung der Sichtbetonfassaden, der Fenster, der noch nicht erneuerten Flachdächer sowie der Kompaktfassade des Attikageschosses des Gemeindehauses wurden Fr. 55'000.-- bewilligt.

  • Die Abrechnung über die Oberflächenbehandlung der Breitistrasse, Pfaffhausen, mit Gesamtkosten von Fr. 14'152.20 wurde genehmigt. Die Minderkosten machen Fr. 1'847.80 aus.


Fällanden, 25. Oktober 2004


Kontaktperson:
Andreas Strahm, Gemeindeschreiber
Telefon 043 355 35 57
andreas.strahm@faellanden.ch

Datum der Neuigkeit 25. Okt. 2004

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.