Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier spielen wir Fussball

Medienmitteilung des Gemeinderates

Stagnierende Einwohnerzahl

Ende 2006 wohnten in Fällanden 6'903 Personen; 39 oder 0,56 % weniger als vor Jahresfrist. Das Verhältnis von Schweizerinnen und Schweizern sowie Ausländerinnen und Ausländern blieb praktisch gleich, ebenso die Konfessionszugehörigkeit.

Die rege Bautätigkeit in der Gemeinde schlägt sich noch nicht auf die Einwohnerzahl nieder. Waren per 31. Dezember 2005 6'942 Personen angemeldet, hatten ein Jahr später 6'903 Personen ihren zivilrechtlichen Wohnsitz in Fällanden. Davon sind 5'747 (5'769) Schweizerinnen und Schweizer und 1'156 (1'173) Ausländerinnen und Ausländer. 2'748 (2'797) der Einwohnerinnen und Einwohner sind evangelisch-reformiert, 1'941 (1'937) römisch-katholisch, 9 (9) christkatholisch und 2'205 (2'199) gehören keiner oder einer anderen Konfession an. Mit dem Bezug der Neubauten vor allem im Unterdorf in Fällanden dürfte die Einwohnerzahl in den nächsten Jahren um gegen 1'000 Personen zunehmen.


Leistungsvereinbarung mit Onko-Spitex abgeschlossen

Die 1989 gegründete Stiftung Onko-Spitex ermöglicht die Pflege krebskranker Menschen zu Hause in vertrauter Umgebung. In den vergangenen Jahren hat die Onko-Spitex bis zu drei Patientinnen und Patienten pro Jahr in der Gemeinde Fällanden gepflegt. Die durchschnittliche Pflegedauer einer Patientin oder eines Patienten durch die Onko-Spitex beträgt 13 Stunden.

Die Gesundheitsdirektion macht finanzielle Beiträge des Kantons an die Pflegeleistungen der Onko-Spitex vom Abschluss einer Leistungsvereinbarung der Wohngemeinden mit der Stiftung abhängig. Der Gemeinderat hat für 2007 den Leistungsvertrag mit der Onko-Spitex genehmigt und für die Sicherstellung der Pflegeleistungen für krebskranke Menschen in der Gemeinde einen Nachtragskredit von Fr. 10'000.-- als Kostendach bewilligt. Die Verlängerung der Leistungsvereinbarung wird im Rahmen des Budgetprozesses 2008 geprüft werden.


Höhere Mieten für Bootsplätze

Von den 150 Wasserplätzen der Bootsstationierungsanlage im Rohr, Fällanden, sind 110 an nicht in der Gemeinde wohnhafte Personen vermietet. Bis jetzt kostete ein Bootsplatz pro Jahr Fr. 450.--. Per 1. Januar 2008 wird die Miete eines Bootsplatzes für Auswärtige auf jährlich Fr. 550.-- erhöht. Für Fällanderinnen und Fällander bleibt die Miete unverändert. Damit gleicht die Gemeinde Fällanden ihre Tarifstruktur an die anderer Greifenseegemeinden an. Ab 2008 wird ausserdem für die Bewirtschaftung der Warteliste mit derzeit rund 60 Interessentinnen und Interessenten eine Gebühr von Fr. 25.-- pro Jahr erhoben.


Bürgerrecht

Unter dem üblichen Vorbehalt der Erteilung der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung und des Kantonsbürgerrechts hat der Gemeinderat Panagiotis Charisiadis, Fällanden, in das Bürgerrecht der Gemeinde Fällanden aufgenommen.


Personelles

Bis zur Regelung der Nachfolge des Leiters der Abteilung Finanzen und Steuern wird für die Leitung der Abteilung Finanzen sowie für die Veranlagung der Grundstückgewinnsteuern je ein spezialisierter Springer eingesetzt.

Datum der Neuigkeit 1. Feb. 2007

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.