Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier sind wir aktiv und kommen in Schwung

Fällanden ist Energiestadt!

Der Klimawandel ist in aller Munde. Die Gemeinde Fällanden unternimmt seit Jahren aktiv etwas dagegen. Für ihre Leistungen in der effizienten Energienutzung und in der Förderung erneuerbarer Energien wird die Gemeinde mit dem begehrten Label Energiestadt ausgezeichnet.

Energiestadt Fällanden ist Vorbild
Die drohenden Engpässe in der Energieversorgung liefern täglich neue Schlagzeilen. Die Energiestadt Fällanden weist heute schon den Weg in die nachhaltige Energiezukunft. Die innovative Gemeinde hat es geschafft, gleichzeitig das Klima zu schonen und dabei noch die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger zu steigern. Ein Fachgremium hat daher nach eingehender Prüfung der Gemeinde Fällanden das Label Energiestadt verliehen.

Ein Label als Qualitätsmerkmal
Das Label Energiestadt ist eine Auszeichnung des Bundesamtes für Energie und des Trägervereins Energiestadt und wird jenen Gemeinden verliehen, die ausgesuchte energiepolitische Massnahmen realisiert oder verbindlich beschlossen haben. Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für eine konsequente und ergebnisorientierte Energiepolitik. Im Zürcher Oberland tragen nebst Fällanden, Dübendorf, Illnau-Effretikon, Pfäffikon, Rüti und Uster das Label.

Mehr Lebensqualität
Fällanden sorgt mit diversen Massnahmen und Aktionen für ein gesundes Klima und weist den Weg in eine nachhaltige Energiezukunft. Energiestädte wie Fällanden fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. Energiestadt ist ein Paradebeispiel dafür, wie mit verantwortungsvollem Handeln die Lebensqualität gesteigert und das Klima geschützt wird. Für das Label Energiestadt müssen mindestens 50 Prozent der möglichen Massnahmen umgesetzt oder beschlossen sein. Die Gemeinde Fällanden hat mit 53 Prozent der möglichen Punkte dieses Ziel klar erreicht.

Ein grosses Plus
Das Label Energiestadt bringt Lebensqualität, Vorbildfunktion und Stolz. Wer das Label Energiestadt besitzt, übernimmt klare Verantwortung für die nächsten Generationen im Umgang mit den einheimischen Ressourcen. Durch das zielgerichtete und nachhaltige Handeln wird der Grundstein für eine intakte Zukunft gelegt. Fällanden geht mit gutem Beispiel voran und zeige aktiv, wie eine ökologische Energiezukunft aussehen kann. Dabei wird deutlich, wie umweltpolitische Anliegen und eine hohe Lebensqualität Hand in Hand einher gehen.

Netzwerk
Das Label Energiestadt ist eine Erfolgsgeschichte. Von Aadorf bis Zürich, von der Romandie über die Deutschschweiz bis ins Tessin werden die Massnahmen und Ideen von Energiestadt täglich mit Gewinn umgesetzt. Bis Ende 2006 wurde das Label Energiestadt an über 135 Schweizer Gemeinden mit insgesamt 2,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern verliehen. Das Markenzeichen ist in vier Landessprachen und in den meisten Ländern Europas eingetragen. Die Gemeinde kann das Label Energiestadt für ihr Standortmarketing verwenden.

Erfolgskontrolle
Nach der Vergabe des Labels Energiestadt prüft die Label-Kommission die Umsetzung der beschlossenen Massnahmen anhand von Audits und Erfolgskontrollen. Die Standards für die Vergabe des Labels Energiestadt werden laufend den neusten technischen und energiepolitischen Erkenntnissen angepasst.

Energiepolitische Highligths von Fällanden
• Die Gemeinde verfügt über eine gute kommunale Energieplanung. Diese legt die Ziele der kommunalen Energiepolitik fest, formuliert die Prioritäten der Energieversorgung, bezeichnet Versorgungsgebiete für die einzelnen Energieträger und koordiniert die übrigen Aktivitäten mit einem Aktivitätenprogramm.
• Die Rückvergütungen der Axpo wurden zu einem Drittel zweckgebunden für die Energiepolitik eingesetzt, insbesondere für die Erarbeitung und Umsetzung der Energieplanung.
• Auf dem gemeindeeigenen Zwicky-Areal wurde durch eine Photovoltaikanlage erstellt, die Gemeindewerke übernehmen den Vertrieb der erzeugten Elektrizität.
• Die ARA wurde in den letzten Jahren systematisch saniert und verfügt über eine sehr gute Energieeffizienz.
• Das Grüngut wird separat gesammelt und einer Kompogasanlage zugeführt. Die Kehrichtabfälle werden in einer der energieeffizientesten KVA der Schweiz verbrannt.
• Die Gemeinde verfügt über eine ausgezeichnete ÖV-Erschliessung.
• Es ist geplant, aus Trinkwasser Strom zu erzeugen. Das Trinkwasserkraftwerk wird im Reservoir Grundhilti installiert und wird voraussichtlich im Januar 2008 die Produktion aufnehmen.

Labelübergabe am 5. Mai 2007 im Alterszentrum Sunnetal

Energiestädte steigern die Lebensqualität
Das Label Energiestadt ist eine Auszeichnung für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Mit ihrem Engagement tragen die 140 Energiestädte mit rund 2,2 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern täglich zur Schonung des Klimas bei. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen.
Energiestadt ist ein Programm von EnergieSchweiz und ein Paradebeispiel dafür, wie mit verantwortungsvollem Handeln die Lebensqualität gesteigert und das Klima geschützt wird.

International vernetzt
Noch vor wenigen Jahren war Energiestadt ein rein schweizerisches Label. Der aktuelle Bewertungskatalog wird nun in verschiedenen Ländern Europas eingesetzt - statt mit dem Label «Energiestadt» werden die energetisch vorbildlichen Städte Europas mit dem «European Energy Award» ausgezeichnet. Fällanden trägt somit auch den Titel «European Energy Award».

Die Energiestädte im Internet: www.energiestadt.ch
Energietipps der Stadt Zürich: www.stadt-zuerich.ch
Minergie: www.minergie.ch

Dokument Flyer_Energiestadt.pdf (pdf, 163.3 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Apr. 2007

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.