Willkommen auf der Website der Gemeinde Fällanden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Fällanden - hier sind wir aktiv und kommen in Schwung

Medienmitteilung des Gemeinderates

Tempo für Tempo 30
Der Gemeinderat will bis Ende Jahr erste Tempo 30-Zonen in der Gemeinde realisieren. Untersuchungen zeigen, dass Tempo 30 in Benglen sowie in Fällanden an der Eggler- und Bergstrasse, an der Langäristrasse und im Unterdorf die Wohnqualität verbessern und die Verkehrssicherheit erhöhen würde. Als Nächstes wird die Kantonspolizei Stellung nehmen müssen.

Tempo 30-Zonen erhöhen die Wohnqualität, und das Nebeneinander von Fahrzeuglenkern und Fussgängern wird sicherer. Die tieferen Geschwindigkeiten schützen vor allem Kinder, weil deren Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeiten im Strassenverkehr noch nicht ausgebildet sind. Das vom Gemeinderat mit der Ausarbeitung des verkehrstechnischen Gutachtens beauftragte Ingenieurbüro empfiehlt für die untersuchten Zonen Benglen sowie in Fällanden an der Eggler- und der Bergstrasse, der Langäristrasse und im Unterdorf die Schaffung von Tempo 30-Zonen. Im Bereich der Letzacherstrasse soll eine Begegnungszone eingerichtet werden. Der Gemeinderat unterstützt die Einführung von Tempo 30 bzw. der Begegnungszone in diesen Gebieten. Wo mit wenig Aufwand eine deutliche Verbesserung erreicht werden kann, sollen nach dem Gemeinderat schon im laufenden Jahr erste Massnahmen umgesetzt werden. Dies setzt allerdings das Einverständnis der Kantonspolizei voraus, die sich jetzt zur Absicht des Gemeinderates äussern muss. Die Kosten für die baulichen Massnahmen sowie für die Projektbearbeitung und -begleitung werden auf Fr. 160'000.-- geschätzt..

Fuss- und Wanderwegnetz
Im Rahmen der Überprüfung des kantonalen Richtplans ersucht das kantonale Amt für Raumordnung und Vermessung um Stellungnahme zum überarbeiteten überkommunalen Fuss- und Wanderwegnetz. Der Gemeinderat lehnt die von den kantonalen Stellen vorgeschlagene Aufhebung des Wanderwegs zwischen der Gättenhusenstrasse und der Geerenstrasse in Pfaffhausen ab und setzt sich für die Beibehaltung der beschilderten Wanderwege ein.

Gemeinde kauft Öko- und Wasserstrom
Die Gemeindewerke Fällanden bieten seit Jahren lokalen Solarstrom an. Nach Inbetriebnahme des Trinkwasserkraftwerks Grundhilti wird jetzt das Produkt "Fällander Ökostrom" lanciert. Da die Produktionskapazitäten der Fällander Stromanlagen eng begrenzt sind, führen die Gemeindewerke zusätzlich das mengenmässig umfangreichere Produkt "Schweizer Wasserstrom" ein.

Bei den Kunden herrscht rege Nachfrage danach. Die Gemeinde will mit gutem Beispiel vorangehen und wird deshalb ab 1. Oktober 2008 Ökostrom und Wasserstrom beziehen, was die Laufende Rechnung mit rund Fr. 14'000.-- pro Jahr belasten wird.

Neue Küche für Hauswartwohnung
Die aus dem Jahr 1974 stammende Küche in der Hauswartwohnung des Gemeindehauses wird renoviert. Der Gemeinderat hat dafür einen Kredit von Fr. 38'000.-- bewilligt.

Bürgerrecht
Till Quack, Pfaffhausen sowie Rasim Salihu und Sohn Erion, Benglen, wurden vom Gemeinderat ins Bürgerrecht der Gemeinde Fällanden aufgenommen. Vorbehalten bleibt die Erteilung der eidgenössischen Einbürgerungsbewilligung und des Kantonsbürgerrechts.

Datum der Neuigkeit 11. Juni 2008

Kontaktdaten - hier sind wir für Sie da!

Adresse

  • Gemeindeverwaltung Fällanden
  • Gemeindehaus
  • Schwerzenbachstrasse 10
  • 8117 Fällanden
Telefon
043 355 35 35

Öffnungszeiten Gemeindehaus

  • Montag bis Mittwoch
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 16.30 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.00 - 11.30 und 14.00 - 18.30 Uhr
  • Freitag
  • 7.30 - 14.00 Uhr
Termine können auch ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.